Maria Laach – Statusbericht 2

Reallife | Keine Kommentare »

So, Tag vier fast rum. Damit ihr auf dem laufenden bleibt ein neuer Statusbericht:

IMG 2963Der heutige Strand-Chill-Tag begann gegen 12 Uhr mit Chili Concarne (welch ein Wortspiel *g*) zum Frühstück. Zusätzlich wurden noch 5 vom Vortrag übrig gebliebene Grillsteaks, der restliche Kartoffelsalat sowie Tzaziki vernichtet. Wir waren alle schwer hungrig weil wir eine harte, ar***-kalte Nacht hinter uns hatten.

IMG 2973Das Wetter sah sehr gut aus und deshalb ging es nach einer kurzen Lesepause für die im letzten Bericht genannten Magazine an den See, wo wir eigentlich den ganzen Tag verbrachten. Neben dem obligatorischen Bier im Wasser wurde geschwommen, getaucht und weiterer Blödsinn im Wasser gemacht. An Land haben wir hart an unserer Hautfarbe gearbeitet und auch die ein oder andere Ente etwas geärgert. Das Wetter war leider nicht durchgängig so gut wie am Mittag aber die Sonne kam immer wieder raus.

IMG 3082Heute Abend ging es dann anlässlich Stephans Geburtstag in das nahe gelegene Brauhaus in Mendig wo wir sehr lecker zu Abend gegessen haben. Jetzt sieht es wieder aus wie gestern abend. Stephan macht irgendwelche Verränkungen, um besseren Empfang für seine UMTS-Karte zu bekommen, ich blogge und Christian stellt sein Tanz- und Gesangstalent unter Beweis. Für morgen sind 32 Grad vorhergesagt, deshalb werden wir unseren Ausflug noch etwas verlängern. Voraussichtlich geht es jetzt Donnerstag Morgen nach Hause.

Maria Laach – Statusbericht

Reallife | , , 4 Kommentare »

Hallo zusammen. Der zweite Tag neigt sich langsam dem Ende entgegen. Zeit um ein Resumé zu ziehen:

IMG 2840Das wichtigste zuerst: Gestern gab es entgegen allen Planungen doch kein Chili Concarne sondern Steak mit Kräuterbaguette. Also genau wie vorgestern und heute 😉 Nachdem gegen Mittag alle aus dem Bett waren und gefrühstückt hatten ging es zu Fuß Richtung Kloster Maria Laach. Dort angekommen entschieden wir uns für die Sparkassen-Walking-Route rund um den See. Leider wusste selbst der Pfadfinder Benny nicht, wo es weiter geht. Nachdem wir eine Strecke 3 mal gelaufen waren entschloss man sich, den Heimweg wieder anzutreten. Am Campingplatz angekommen sprangen wir direkt ins Wasser und chillten den restlichen Nachmittag am See.

IMG 2882Abends wurde dann gegrillt, getanzt (Komm hol das Lasso raus und so...) und gefeiert. Leider blieb dabei ein Klappstuhl auf der Strecke über dessen Verbleib ich vielleicht später berichten werde. Leider musste ich auch feststellen, dass meine Luftmatratze im Gegensatz zu Christians unreparabel war und musste deshalb in meinem Campingstuhl übernachten, was aber besser ging als befürchtet.

IMG 2961Heute morgen reiste Benny ab, weil bei ihm eine Reise nach Kroatien ansteht. Die verbleibenden drei starteten dann eine Shoppingtour nach Koblenz. Gekauft wurden zwei Paar Schwimmflossen, eine Schwimmbrille und eine schicke, schwer prollige Luftmatratze. Zu bemerken ist, dass es in der Koblenzer Innenstadt scheinbar kein einziges Sportgeschäft gibt. Aber zum Glück ist der dort ansässige Kaufhof gut sortiert und nachdem wir in Taucherflossen den 2. Stock unsicher gemacht hatten "Ente Ente Ente Ente Ente" konnten wir alle zufrieden wieder den Heimweg antreten. Zwischendurch sprangen wir noch in einen Penny-Markt, einen Edeka und einen Max Bahr Baumarkt um noch ein Paar kleiner Erledigungen zu machen. Als wir dann endlich wieder am Campingplatz waren wurden Flossen und Schwimmbrille auch direkt ausgiebig getestet. Jetzt sitzen wir hier nach einen nahhaften Abendessen und beschäftigen uns mit CT- und Maclifelesen sowie bloggen. Für morgen ist ein reiner Strand-Chill-Tag geplant und übermorgen geht's voraussichtlich nach Hause.

Grüße aus Maria Laach

Reallife | , 4 Kommentare »

IMG 2800Aus dem schönen Maria Laach sende ich meine Urlaubsgrüße in alle Welt. Gestern sind wir (Stephan, Christian und ich) mit etwas Verspätung in den Urlaub aufgebrochen, weil Stephans's Einfahrt von einem netten Herren zugeparkt wurde und nur mit Hilfe von Polizei und Abschleppdienst freigemacht werden konnte. Am Campingplatz angekommen began das Eincheck-Prozedere. Man könnte denken, man würde in die USA einreisen. Stacheldrahtzaun, Schranken, Ausweiskontrolle, Aufenthalt im Wartebereich und dann ein längeres Gespräch mit der netten Dame vom Empfang. Mit Zelt? Wie groß? Mit Strom? Mit Aussicht? Mit Hund? Mit Auto? Wie groß? Welches Kennzeichen?... Naja nach ungefähr einer halben Stunde waren wir "drin".

IMG 2808Dann ging die Geschichte Zeltaufbau los. Dieses Jahr sind mit nicht mit Stephan Familienzelt sondern mit einem Pfadfinderzelt unterwegs. Die Teile sind wirklich Klasse - aber nur, wenn man auch weiß, wie man die aufbaut. Stephan hatte das zwar schon ein mal gemacht, wusste es aber auch nicht mehr genau. Also standen drei Menschen mit Fragezeichen über dem Kopf um dieses Zelt herum und gingen nach dem Try-And-Error-Verfahren vor. Die Nachbar guckten auch schon ganz amüsiert. Christian und ich haben uns dann schnell dem Pavillon gewidmet. Das Zelt stand dann irgendwann, wir waren auch alle stolz wie Oskar, aber irgendwie traute sich keiner da rein, weil es akut einsturzgefährdet war. Irgendwann kam dann der Pfadfinder Benny nach, der sehr schnell ein Lächeln aufs Gesicht bekam und sagte: "Warum habt ihr außen nach innen gemacht?". Nunja. Als das Zelt dann profimäßig neu aufgebaut wurde, sah das dann auch direkt viel stabiler und damit vertrauenswürdiger aus. Unsere Zeltstadt war damit fertig und ich konnte mich dem dritten Bausatz des Tages, dem Grill widmen. Dieser ließ sich zum Glück sehr schnell aufbauen und in Betrieb nehmen.

IMG 2818Nach einem leckeren Abendessen mit viel Tzaziki und Kräuterbaguette sind wir dann noch im See schwimmen gegangen. Das Wasser hätte etwas wärmer sein können, aber es ließ sich aushalten. Nach einer unruhigen Nacht (zwei defekte Luftmatratze zu verzeichnen) gab es dann heute Morgen lecker Rührei mit mit Käse überbackenem Toastbrot. Die Planung für den heutigen Tag ist noch nicht ganz abgeschlossen, auf jeden Fall steht fest, dass es irgendwann Chili Concarne geben wird und dass wir noch mal schwimmen gehen. Das Wetter ist leider nicht ganz so wie gehofft, aber wenigstens trocken. Letzte Nacht hat es geregnet, jedoch ist zum Glück alles trocken geblieben.

So long...

Seiten: Zurück 1 2
WP Theme & Icons by N.Design Studio
Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden