Copy Handler – Kopieren Deluxe

Software Kommentieren

Teil 2 der Tipps & Tricks Themenwoche: Pimp my Windows Explorer 2/3

copy-tast

Ministatusfenster in Action

Wem ist das nicht schon einmal passiert? Man kopiert seine halbe Festplatte von A nach B und Irgendetwas kommt dazwischen. Windows schmiert ab, die Netzwerkverbindung wird getrennt oder man muss einfach ganz dringend etwas machen, wobei der laufende Kopiervorgang einfach nur stören würde. Da wäre es doch schön wenn man nicht mit dem krüppeligen Windows Explorer Kopiertool kopieren müsste.

copy

Ausführliches Statusfenster

An dieser Stelle kommt Copyhandler ins Spiel. Mit Copyhandler ist es möglich, Kopieraktionen anzuhalten, fortzufahren, abzubrechen oder erneut starten zu lassen. Parallele Kopierjobs werden in einer Warteschlange gepackt und nacheinander abgearbeitet, was deutlich schneller als eine parallele Verarbeitung ist. Der Hersteller spricht von einer 6-fach höheren Geschwindigkeit. Selbst nach einem Absturz des Systems ist es möglich, Kopierjobs an der gleichen Stelle fortzusetzen. Während des Kopierens kann jederzeit in einem Ministatusfenster der Fortschritt abgelesen werden. Einen Klick davon entfernt ist eines ausführliche Ansicht mit nützlichen Informationen wie Restkopierdauer oder Kopiergeschwindigkeit.

copy-context

Das Kontext-Menu vor dem Kopiervorgang

Copyhandler kann vollkommen ins System integriert werden, sodass auch bei Strg+C und Strg+V euer neues Lieblingstool genutzt wird. Alternativ kann auch per Kontextmenu die klassische oder die neue Kopiermethode gewählt werden.

Auch Copyhandler kann von der Sourceforge Projektseite für 32- und 64-bit Systeme heruntergeladen werden.

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden