eXpurgate – Der Spamkiller

Netzwelt, Software Kommentieren

Teil 5 der Tipps & Tricks Themenwoche: eXpurgate filtert kostenlos Spam mit sensationeller Zuverlässigkeit

1111 tealc 108d6eb6098f6dc6ed9f256a4983d5d2p

92 % meiner Emails sind Spam

Wenn es etwas gibt, was mich im Internet richtig auf die Palme bringen kann dann sind das keine XXL-Werbebanner oder Layerwerbungen sondern Spammails. Spätestens wenn diese nervigen Nachrichten über die neusten Produkte um gewissen Körperteile zu vergrößern oder die besten Aktien- oder Casinotipps bei einem auf dem Handy landen und man morgens davon geweckt wird steigt da der Puls.

outlook

Spam sauber getaggt. So muss sein sein!

Mit Interesse las ich deshalb letzte Woche einen Artikel über die neue Version des Spamfilters eXpurgate. Der Hersteller legt sich ganz schön weit aus dem Fenster: Er wirbt mit einer Spamerkennungsrate von 99% und einer False-Positive-Rate von 0,00001 Prozent!!! Betrieben werden kann der Server als SMTP-Relay, als Plugin im Mailserver oder in einem Hosted-Service. Bei der letzteren Lösung leitet man einfach alle Emails an eXpurgate weiter und bekommt nur die sauberen Mails wieder. Dieses Prinzip ist für Privatkunden kostenlos!

stats

Statistische Auswertung im eXpurgate-Webinterface

Da meine alte Spamfilterlösung trotz sehr strengen Regeln für meinen Geschmack zu viele Emails durchlies, probierte ich den Dienst direkt aus. - Was soll ich sagen? Seitdem ich meine Mails durch diesen Mailfilter jage, habe ich KEINE EINZIGE Spam-Mail bekommen. Die Zustellgeschwindigkeit hat sich durch die Zwischenschaltung ders Spamfilters wenn, dann nur im Sekundenbereich verlängert. Immerhin wirbt der Hersteller mit einer Filterleistung von bis zu 1000 Emails pro Sekunden. Die Erfolgsrate des Spamfilters und des ebenfalls sehr gut arbeitenden Virenscanners lassen sich in einem netten Webinterface ablesen.

Wer diesen Service nutzen will, benötigt zwei Emailadressen und kann sich dann auf der Herstellerseite anmelden.

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden