Foldersize

Software Keine Kommentare »

Teil 1 der Tipps & Tricks Themenwoche: Pimp my Windows Explorer 1/3

foldersize

Die neue Spalte im Windows Explorer

Heute das erste Tool zur Tipps & Tricks Themenwoche, welchem ich kürzlich bei Sourceforge über die Füße gestolpert bin. Jeder kennt das Problem: Festplatte mal wieder voll und niemand weiß wohin die Gigabytes gehen. Tools wie z.Bsp. Treesize können einem dann zwar eine Übersicht geben aber mich hat es immer gestört, dass man dafür immer ein Zusatztool starten musste. Außerdem kann man in Treesize nicht vernünftig im Filesystem arbeiten.

Abhilfe schafft da Foldersize. Foldersize führt eine neue Spalte in der Detailansicht des Windowsexplorer hinzu und zeigt darin die Dateigröße von Dateien und Ordner. Ein Dienst scannt die Festplatte und speichert die Informationen zwischen. So ist das erste Aufrufen eines Ordners minimal träger aber die folgenden Aufrufe sind genauso schnell wie früher. Selbstverständlich kann man auch nach dieser neuen Spalte sortieren, sodass man auf einen Blick die Speicherfresser findet.

Foldersize kann in der Version 2.4 für 32- und 64-bit Betriebssysteme vom der Projektseite heruntergeladen werden.

Tipps & Tricks Themenwoche

Software 1 Kommentar »

Ab Montag, 22. September - 09:00 Uhr auf Tief-im-See.de

Um ein wenig Schwung in dieses Blog zu bringen wird die nächste Woche bei Tief-im-See.de komplett unter dem Thema Tipps & Tricks stehen. Bis Mittwoch stelle ich euch drei genial Windows-Tools vor, die das tägliche Arbeiten deutlich vereinfachen. Donnerstag und Freitag präsentiere ich euch dann zwei noch genialere Online-Dienste. Erscheinen werden die Artikel jeweils um 9:00 Uhr morgens.

Viel Spaß dabei 🙂

Von Wandertagen, Workshops und Abendveranstaltungen

Reallife | Keine Kommentare »

IMG 0668Nun ist sie vorbei die Schleupen Anwendertagung aber zuerst muss ich noch auf die Bilder des Familienwandertags der Feuerwehr am letzten Sonntag hinweisen.

Nun aber zu der Tagung:

Der Mittwoch ging mit einem sehr leckeren Abendessen mit noch viel leckereren Desserts zu Ende. Der Nachtisch bestand zum Großteil aus ungefähr dominosteingroßen Minitörtchen und Pralinen in der verschiedensten Geschmacksrichtungen. Der Absolute Favorit, welcher wie Ferrero Rocher schmeckte, war leider Ratz-Fatz vergeben. Aber zum Glück gab es ja noch 20 verschiedene weitere Sorten an Kuchen und Puddings...

Der Mittwoch startete für uns in der VIP-Lounge im 7. Stock. Warum "wir" von den Stadtwerken nicht bei den Anderen frühstücken durften ist bis heute nicht geklärt aber beschwert hat sich auch keiner. Das kleine Restaurant war nämlich ziemlich cool und deutliche gemütlicher als die Massenabfertigung im Hauptrestaurant.

IMG 0828Bevor hier der Eindruck entsteht, ich wäre da nur zum (fr)essen gewesen etwas zu den Workshops: “Lösungen zum Kundenservice über das Internet? war recht interessant. Die Geschichte Onlinekundenzentrum war letztes und dieses Jahr eins meiner Hauptthemen und so hatte ich im Gegensatz zu 95% der anderen Teilnehmer schon Erfahrungen mit dem Produkt CS.IT und musste deswegen bei der ein oder anderen vertrieblichen Äußerung etwas schmunzeln. Die folgenden beiden Workshops waren leider nicht so interessant. 3 Tassen Kaffee zwischen Workshop 2 und 3 verhinderten das Einschlafen wie es meinem Tischnachbarn in der letzten Veranstaltung passierte. Abends war der heimliche Höhepunkt der drei Tage: Die Abendveranstaltung. Ich möchte garnicht weiter darauf eingehen; Ich sage nur sie war für mich um halb 5 beendet und für manch Andere ging es noch eine Stunde länger. Da ist es ja fast selbstverständlich, dass die Fotos in der Galerie sehr sehr stark zensiert sind. Es gab einiges zu sehen!

Beim Frühstück am Freitag Morgen sahen dann fast alle Kollegen garnicht gut aus und es soll auch der ein oder andere zu spät zum letzten Workshop gekommen sein 😛

Grüße aus Düsseldorf

Reallife | Keine Kommentare »

IMG 0733Hallo zusammen. Schöne Grüße aus der verbotenen Stadt! Gerade habe ich mein Quartier im Maritim Hotel Düsseldorf bezogen. Hier besuche ich bis Freitag die Schleupen Anwendertagung 2008. Das Hotel inklusive Zimmer ist ziemlich prollig. Marmor wohin man sieht, extrem leckeres Essen und ein äußerst geräumiges Zimmer mit Klimaanlage und HD Flatscreen-TV. Nur Internet gibt's nicht kostenlos. Aber wofür hat man(n) denn ein UMTS-Handy 🙂

Den ersten Workshop habe ich jetzt hinter mir. Morgen stehen drei Workshops an: "Lösungen zum Kundenservice über das Internet", "Prozessworkshop Instandhaltung und Instandsetzung" und "Prozessworkshop Hausanschlussmanagement". Mal sehen was das so gibt.

Um 18 Uhr gibt es Abendessen und dann werde ich mal sehen, was der Abend so bringt. Bis die Tage 🙂

P.S. Komischer Fernseher. Da komm ich mal garnicht mit klar. Multimediadingen, Surfen im Internet, Sat-TV on Demand, Movies on Demand... Der kennt zwar meinen Namen, aber wie man den einschaltet und möglichst schnell das normale Fernsehprogramm betrachten kann ist mir ein Rätsel...

P.S.S. OMG, im Badezimmer hängt ein Lautsprecher aus dem entspannende Waldgeräusche und Fernsehersound kommen. Natürlich mit Lautstärkeregler...

Large Hadron Collider

Gadgets, Lustiges Keine Kommentare »

In den letzten Tagen ging es in der Presse sehr oft um den LHC im Cern-Institut. Ein Wissenschaftler will das Institut sogar verklagen weil dort angeblich schwarze Löcher entstehen könnten, welche dann die ganze Welt aufsaugen. Alles totaler Blödsinn möchte ich mal sagen. Die Jungs haben freundlicher Weise auch eine Live-Webcam installiert:

Via Kunzilla

Seiten: Zurück 1 2 3 4 Vor
WP Theme & Icons by N.Design Studio
Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden