Mobiler Browser:
Fennec Alpha 1

Netzwelt, Software | , , , Kommentieren

Mozilla veröffentlicht erste Alpha-Version von Firefox für Mobilgeräte.

Als Windows-Mobile User ist man ja im Moment ganz neidisch auf den schicken Iphone-Browser. Den mobilen Internet Explorer kann man total kicken und der Opera Mini ist meiner Meinung auch nicht das Wahre. Da hilft eigentlich nur auf Skyfire warten.

2626006005 8e881be814 o Um so mehr freute ich mich, als ich gerade vom neusten Mozilla-Projekt las: Fennec ist ein Browser auf Firefox-Basis, jedoch mit auf Touchscreen-Bedienung angepasster Bedienoberfläche.

fennecDie heute veröffentlichte Alpha 1 bietet bereits die AwesomeBar, Tabs mit Vorschaubildern und eine in die Adress-Zeile eingebundene Suchleiste für Google und Co. Um dem Inhalt möglichst viel Platz geben zu können, werden die Bedienelemente erst sichtbar, wenn man das Fenster nach links oder rechts "rausschiebt". Ähnlich wie die neuste Beta-Version des Firefox setzt der Fennec ebenfalls auf die Javascript-Engine Tracemonkey.

Die Fennec Alpha 1 ist zur Zeit nur für das Betriebssystem Maemo OS2008 verfügbar. Wer kein Internet Tablet N810 von Nokia besitzt muss auf die Desktopvarianten für Windows, Linux und MacOS X zurückgreifen und kann zumindest die Usability testen. Mozilla betont, dass diese erste "User Experience Alpha" ausschließlich zu Testzwecken diene.

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden