Visitenkarten in modern:
Poken

Gadgets Kommentieren

2-poken-kontaktHeutzutage gehört es ja zum guten Ton in 200 verschiedenen Social-Networks wie Facebook, Xing, Meinvz, WKW, usw. angemeldet zu sein. Diese ganzen Informationen auf eine Visitenkarte zu drucken wäre unübersichtlich und hätte irgendwie auch keinen Style.

Deswegen speichert man in 21. Jahrhundert all diese Informationen auf seinem Poken. Dies ist eine kleine Figur von ungefähr der Größe eines USB-Sticks, die im Inneren einen RFID-Chip enthält und per USB mit dem Rechner gekoppelt werden kann. Möchte man nun seine Kontaktdaten an jemand anderen mit Poken weitergeben, muss man lediglich die beiden Geräte aneinanderhalten und die digitalen Visitenkarten übertragen sich. Eine geniale Sache, wie ich finde.

  • sn

    Da Fehlt noch der Schritt das man Daten exportieren und Importieren kann.
    (Alle Kontaktdaten (icq, vz..))

  • sn

    Da Fehlt noch der Schritt das man Daten exportieren und Importieren kann.
    (Alle Kontaktdaten (icq, vz..))

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden