Kurios:
Ipad überlastet Uni-Netzwerke

Hardware | , Kommentieren

Apples Ipad ist trotz kleinerer bis größerer Mängel ein Riesen Erfolg. An der US Universität Princeton mussten jetzt etwa 20 Prozent der Tablets ausgesperrt werden, weil diese das Wlan der Hochschule überlasteten. Die George Washington Universität hat sogar alle Apple-Geräte aus ihrem kabellosen Netzwerk ausgeschlossen. Ähnliche Probleme hatten die Universitäten laut dem IT-Chef der Cornell-Uni bereits nach der Einführung des Iphones.

Ich persönlich finde es ein wenig verwunderlich, warum so ein Paar Tablet-PCs so ein ganzes Netzwerk lahmlegen können, vor allem weil die Studenten vorher bestimmt einen Laptop mit Wlan genutzt haben.

Ein Grund könnte Israel liefern: Hier ist das Ipad komplett verboten, weil es deutlich mehr Wireless Broadcasts sendet als die Funkrichtlinien des Landes erlauben.

(c) Bild jesman/Flickr

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden