Schade:
Floppy-Disk kommt aufs Abstellgleis

Hardware Kommentieren

Wer es noch nicht mitbekommen hat: Die Zeiten der guten alten 3,5‘‘ Diskette sind vorbei. Als ich diese Nachricht eben auf Heise las, dachte ich mir, dass die Redakteure  dort wohl etwa zehn Jahre hinterher hängen würden. Was ich jedoch nicht wusste, dass Sony noch im Jahr 2002 47 Millionen Floppy-Disks verkaufte. Letztes Jahr waren es immerhin noch 12 Millionen. Dies ist den Japanern jedoch zu wenig und deshalb wird dieses Stück Computer-Historie Ende 2011 vom Markt genommen. Zuletzt wurden die meisten Disketten nach Japan, Indien und einige Entwicklungsländer verkauft.

Wer hierzulande noch neue Disketten braucht (Für Raidcontroler-Treiber z.Bsp.) kann diese jedoch nach wie vor von dem Hersteller  Verbatim beziehen. Dieser will auch in Zukunft die magnetischen Datenträger produzieren.

1981 hatte Sony als erster Anbieter den Konkurrenten zu den 5,25‘‘-Disketten auf den Markt gebracht. In den letzten Jahren findet man Diskettenlaufwerke kaum noch in Computern.

Ich habe ja erst vor kurzem noch ein USB-Diskettenlaufwerk günstig erstanden. Man weiß ja nie, wofür man das Dingen mal brauchen kann 😉

WP Theme & Icons by N.Design Studio
Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden