Firefox:
China Channel erweitert den Horizont

Kurioses, Netzwelt | , , Keine Kommentare »

Ein Firefox Add-on welches man nicht ständig braucht, aber trotzdem ganz interessant ist, möchte ich euch heute vorstellen:

Free-tibet.info lässt sich aus China nicht öffnen

Free-tibet.info lässt sich aus China nicht öffnen

Wer in der letzten Zeit z. Bsp. Heise.de oder Golem.de verfolgt hat, hat bestimmt mitbekommen, dass die chinesische Regierung das Internet mit Hilfe von z.Bsp. Cisco stark zensiert hat. Auch weitere westliche Unternehmen passen ihre Webseiten auf die "Bedürfnisse" der chinesischen Machthaber an. Google ist da mit Sicherheit der prominenteste Vertreter. Ruft man ich China z.Bsp. die Seite free-tibet.info auf, wird die Verbindung für längere Zeit getrennt. Man wird dann im Grunde aus dem Internet ausgesperrt.

(weiterlesen...)

Mobiler Browser:
Fennec Alpha 1

Netzwelt, Software | , , , Keine Kommentare »

Mozilla veröffentlicht erste Alpha-Version von Firefox für Mobilgeräte.

Als Windows-Mobile User ist man ja im Moment ganz neidisch auf den schicken Iphone-Browser. Den mobilen Internet Explorer kann man total kicken und der Opera Mini ist meiner Meinung auch nicht das Wahre. Da hilft eigentlich nur auf Skyfire warten.

2626006005 8e881be814 o Um so mehr freute ich mich, als ich gerade vom neusten Mozilla-Projekt las: Fennec ist ein Browser auf Firefox-Basis, jedoch mit auf Touchscreen-Bedienung angepasster Bedienoberfläche.

fennecDie heute veröffentlichte Alpha 1 bietet bereits die AwesomeBar, Tabs mit Vorschaubildern und eine in die Adress-Zeile eingebundene Suchleiste für Google und Co. Um dem Inhalt möglichst viel Platz geben zu können, werden die Bedienelemente erst sichtbar, wenn man das Fenster nach links oder rechts "rausschiebt". Ähnlich wie die neuste Beta-Version des Firefox setzt der Fennec ebenfalls auf die Javascript-Engine Tracemonkey.

Die Fennec Alpha 1 ist zur Zeit nur für das Betriebssystem Maemo OS2008 verfügbar. Wer kein Internet Tablet N810 von Nokia besitzt muss auf die Desktopvarianten für Windows, Linux und MacOS X zurückgreifen und kann zumindest die Usability testen. Mozilla betont, dass diese erste "User Experience Alpha" ausschließlich zu Testzwecken diene.

Firefox:
Meine Add-ons

Netzwelt, Software | , 5 Kommentare »

Für mich ist keine Software eine richtige Software, wenn sie keine Plugins oder Addons unterstützt. Da es für den Firefox doch das ein oder andere Add-on gibt kann in diesem Fall also von einer richtigen Software sprechen. Ich persönlich lese immer sehr interessiert Meldungen über neue Erweiterungen oder informiere mich, welche Add-ons die Bekannten nutzen. Deshalb liste ich hier ein Mal meine Erweiterungen auf. Vielleicht ist ja für den ein oder anderen was dabei 🙂

(weiterlesen...)

Fliegen mit Google

Gadgets, Kurioses, Netzwelt, Software | 2 Kommentare »

Flug über mein Häuschen.Gerade habe ich vom Knaller der Woche gelesen. In der letzten Version von Google Earth ist ein versteckter Flugsimulator eingebaut, mit dem man über die ganze Welt fliegen kann. Der Absolute Wahnsinn! Einfach mal über sein Häuschen (wie auf dem Bild links) oder den Arbeitsplatz fliegen. Einfach Fantastisch!

Um die Geschichte zu aktivieren, muss man ein bisschen auf der Erde rumbrowsen und dann die Tastenkombination Strg-Alt-A drücken. Dann startet der Flugsimulator und für den nächsten Flug hat man im Menu "Tools" jetzt auch den Simulator drin stehen. Ich kann mich nur noch mal wiederholen. Richtig geil! 12 von 10 Punkten!!!

Hier noch ein Link zur Bedienungsanleitung mit allen Tastenkombinationen.

Launchy

Software | , , Keine Kommentare »

Endlich ist Wochenende :). Eine stressige, aber eigentlich ereignislose (siehe Anzahl neuer Blogeinträge) Arbeitswoche geht zu Ende und ein ereignisreiches Wochenende steht in den Startlöchern. Da wäre zum Beispiel das Weltereignis Schöneshofer Dorffest am Samstag und Sonntag Stephan Geburtstag sowie Jahresübung der Feuerwehr. Aber dazu später...

Heute wurde ich über das RSS-Feed von phpbb.com auf die Sourceforge.net Community Choice Awards aufmerksam. Als ich so mir die Gewinnerprojekte ansah, fiel mir Launchy auf. Ich zitiere und übersetze einfach mal den Englischen Wikipediaartikel:

Launchy ist ein Open-Source Programmstarter für Windows. Es indexiert automatisch Programme im Startmenu, Dateien, Ordner sowie Internetfavoriten, die sich an bekannten Orten auf der Festplatte befinden.

Launchy startet automatisch mit Windows und wartet darauf, dass der User es mit [Alt]+[Leertaste] aufruft. Der User beginnt dann, den Namen des Programms, welches er aufrufen möchte, zu tippen. Launchy sucht während des Tippens in seinen Programmlisten nach dem nahesten Treffer. Hat der User das gewünschte Programm gefunden, kann er es mit [Enter] starten. Dies ist meiste schneller, als Programme auf dem traditionellen Weg über Startmenus und Desktopverknüpfungen zu starten.

So schaut das aus, wenn ich Winamp starten will:

launchywinamp

Ebenso kann man selber Verknüpfungen für Programme oder Internetadressen festlegen. Um auf diesen Blog zu gelangen, muss ich zum Beispiel nur "tief" eingeben:

launchytief

Auch kann man Suchanfragen z. Bsp Google über Launchy bei starten oder Ebay durchsuchen:

launchyswatch

Anpassbar ist das Programm noch durch einige Plugins und Themes. Damit sollte allen Wünschen gerecht werden.

Fazit: Ein meiner Meinung nach sehr hilfreiches Programm, welches gerade durch seine Flexibilität zu einem alltäglichen, nützlichen Helfer werden kann.

Bleiben noch ein Paar Links:

Auf der nächsten Seite

    WP Theme & Icons by N.Design Studio
    Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden