csbFTP – contextmenu quickuploader

Software | , , 2 Kommentare »

Teil 3 der Tipps & Tricks Themenwoche: Pimp my Windows Explorer 3/3

csb-context

Über das Kontextmenu kann auf die verschiedenen Server oder das Konfigurationsmenu zugegriffen werden.

Jetzt können wir mit Hilfe des Copy Handler im lokalen Netzwerk wie die Weltmeister kopieren. Aber was ist, wenn man einem entfernten Bekannten "mal eben schnell" eine Datei zukommen lassen will? ICQ-Dateitransfer scheitert meistens an den DSL-Routern und One-Click-Filehoster à la Rapidshare können mit Wartenzeiten, Tonnen von Werbung oder Downloadlimitbeschränkungen auch nicht wirklich punkten. Mal eben das FTP-Programm starten, die Datei auf z.Bsp. den kostenlosen Webspace hochladen und dann noch für den Empfänger den Downloadlink "zusammenbasteln" ist auch alles andere als komfortabel.

(weiterlesen...)

Aufgeräumt

Hardware | , Keine Kommentare »

Gestern ist mein Vigor gekommen 🙂 Versand hätte was schneller gehen können, aber für den guten Preis kann man auch mal was warten 🙂

IMG 2377

Wand aufgeräumt 🙂

Der Vigor Router ist wirklich klasse. Das Modell ist zwar etwas in die Jahre gekommen, kann zum Beispiel selbst nach Firmwareupgrade nur WEP fürs Wlan und DHCP-Rerservierungen muss man per Telnet einrichten, aber ansonsten ist die Kiste schön flott 🙂 Und wer braucht schon Wlan im Keller 😉

Schuster haben die schlechtesten Sohlen

Hardware | , , , Keine Kommentare »

Seit einigen Monaten mussten die Internetdaten, um in meinen Computer zu kommen, draußen an der Hauswand ein rotes Patchkabel hochklettern. Schuld daran waren Leitungsprobleme in der hausinternen Verkabelung. Anfang der Woche habe ich 100 Meter Cat6 Verlegekabel günstig bei Ebay erstanden. Nachdem meine Dad die Kabel durch das Haus gelegt hatte, konnte ich die Dosen für die neue Verkabelung mit meinem LSA-Plus auflegen. Da jetzt auch ein Raum in Keller netzwerktechnisch angebunden werden sollte, mussten heute DSL-Modem und Router in den Keller ziehen.

Nachdem die ganzen Komponenten an der Wand hingen und verkabelt waren, konnte das ganze schick gemacht werden. Alle Kabel schön im Kabelkanal verstecken usw. Der finale Funktionstest offenbarte allerdings Böses. Mein 30-Euro Billigrouter von D-Link hatte in der letzten Zeit nicht gerade durch Zuverlässigkeit geglänzt. Durch mir nicht bekannte Gründe wurden eigentlich alle Lan-Schnittstellen unbrauchbar. Das Gerät stürzte einfach ab, wenn man ein Kabel einsteckte oder mal eine Ip von DHCP haben wollte. Lediglich ein Port war noch einigermaßen zu gebrauchen. Ich habe ein kleines Switch ausgegraben und provisorisch angebracht. Funktioniert 🙂 Nicht schön aber selten...

IMG 1839IMG 1840

draytek-2500weIch hatte schon lange mit einem Draytec-Router geliebäugelt und jetzt war die Zeit gekommen. Nach ausführlichen Abwägen habe ich mich allerdings entschlossen, kein neues Modell für 160 bis 200€ zu kaufen, sondern ein gebrauchtes.

Ich konnte schließlich für 23,49€ ein gebrauchtes Exemplar inklusive DSL-Splitter ersteigern, womit bewiesen wäre, dass man immer noch Schnäppchen bei Ebay machen kann. 🙂

Wenn der neue Router da ist, werde ich dann mal Bilder von der aufgeräumten Wand posten 😉

T-Online sperrt TCP-Port 8085

Gadgets, Kurioses, Netzwelt | , Keine Kommentare »

telekomDer von der Telekom vertriebene Wlan-Router Speedport W700V stellt sein Webinterface  über den Port 8085 auch dem Internet zur Verfügung. Somit wäre es Hackern möglich, die Konfiguration des Routers zu ändern oder Zugangsdaten auszulesen. Um dies zu verhindern hat die Telekom jetzt den besagten Port einfach gesperrt. Wie lange die Sperrung anhalten wird, ist unklar. Es soll den Routern Zeit gegeben werden, über das integrierte Updateverfahren eine gefixte Firmware zu installieren.

Wenn jetzt noch die anderen 65533 Ports gesperrt werden, gibt es gar keine Sicherheitsprobleme mehr *fg*

Auf der nächsten Seite

    WP Theme & Icons by N.Design Studio
    Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden