In eigener Sache:
Urlaubszeit

Reallife | , 3 Kommentare »

f90f51eb6d2c5181 Auch wenn es angesichts der mehr als schwachen Anzahl neuer Beiträge in der letzten Zeit hier  wahrscheinlich nicht auffallen würde, möchte ich mich trotzdem in den Urlaub verabschieden. Morgen geht es mit Stephan per Billigflug auf nach Mallorca, genauer gesagt ins Turó Pins in Cala Ratjada. Ich freue mich tierisch auf 5 Tage Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Gestern hatte ich meinen letzten Arbeitstag bei den Stadtwerken und praktischer Weise konnte ich diesen auf dem Betriebsfest noch gebührend feiern. Am 14. September starten dann meine Vorkurse und am 21. das eigentliche Studium.

Ich hoffe, dass es die richtige Entscheidung war, diesen Saft-Laden (steht so auf einigen Stadtwerke-Fahrzeugen drauf!) mit diesen absolut genialen Kollegen zu verlassen. Missen möchte die letzten vier Jahre auf jeden Fall.

Wochenende:
Von Feuerwehr und Schlagerstars

Reallife | , , , , Keine Kommentare »

Im Titel dieser Homepage steht irgendwas von "Die private Homepage von Mark Tiefensee". Da die Beiträge in der letzten Zeit sehr IT-lastig waren hier ein ausführlicher Bericht über das vergangene Wochenende:

(weiterlesen...)

Urlaub

Kurioses, Reallife | 2 Kommentare »

Für die meisten Kollegen bei den Stadtwerke ist wie bei mir die Urlaubszeit jetzt vorbei da jetzt ja in NRW die Ferien auch rum sind.

urlaubsmailBevor man bei den Stadtwerken in Urlaub geht, beantragt man für gewöhnlich seinen Urlaub und richtet dann am letzten Arbeitstag eine Rufumleitung fürs Telefon ein und aktiviert im Outlook den Abwesenheitsassistenten. Schickt mir ein Kollege während meiner Urlaubszeit dann eine hochwichtige Email wie z.Bsp. "Der Serverraum brennt" erhält er automatisch eine Antwort, dass ich zur Zeit nicht im Hause bin und dass er sich doch bitte an meine Vertretung wenden soll. Dies ist eine echt praktische Angelegenheit, vor allem weil man auch noch einstellen kann, dass alle Emails automatisch an die Vertretung weitergeleitet werden.

Nunja, soweit der Normalfall... Eigentlich machen das Alle so, nur ein gewisser Herr schrieb am Montag die links gezeigte Email an mich und an ca. 200 andere Empänger in den 3 Verteilergruppen. Naja. So kann man es auch machen. Jetzt wissen wenigstens auch alle Bescheid...

Fotos, Fotos, Fotos

Reallife | , , , Keine Kommentare »

Ein vollgepacktes Wochenende geht zu Ende und damit leider auch mein Urlaub. Bleibt mir nur, auf ein Paar neue Fotoalben in der Galerie hinweisen. Da wären zum Beispiel die Fotos vom Campingurlaub in Maria Laach, Fotos von Thomas Junggesellenabschied am Freitag und natürlich vom Schöneshofer Dorffest am Samstag.

Maria Laach – Statusbericht

Reallife | , , 4 Kommentare »

Hallo zusammen. Der zweite Tag neigt sich langsam dem Ende entgegen. Zeit um ein Resumé zu ziehen:

IMG 2840Das wichtigste zuerst: Gestern gab es entgegen allen Planungen doch kein Chili Concarne sondern Steak mit Kräuterbaguette. Also genau wie vorgestern und heute 😉 Nachdem gegen Mittag alle aus dem Bett waren und gefrühstückt hatten ging es zu Fuß Richtung Kloster Maria Laach. Dort angekommen entschieden wir uns für die Sparkassen-Walking-Route rund um den See. Leider wusste selbst der Pfadfinder Benny nicht, wo es weiter geht. Nachdem wir eine Strecke 3 mal gelaufen waren entschloss man sich, den Heimweg wieder anzutreten. Am Campingplatz angekommen sprangen wir direkt ins Wasser und chillten den restlichen Nachmittag am See.

IMG 2882Abends wurde dann gegrillt, getanzt (Komm hol das Lasso raus und so...) und gefeiert. Leider blieb dabei ein Klappstuhl auf der Strecke über dessen Verbleib ich vielleicht später berichten werde. Leider musste ich auch feststellen, dass meine Luftmatratze im Gegensatz zu Christians unreparabel war und musste deshalb in meinem Campingstuhl übernachten, was aber besser ging als befürchtet.

IMG 2961Heute morgen reiste Benny ab, weil bei ihm eine Reise nach Kroatien ansteht. Die verbleibenden drei starteten dann eine Shoppingtour nach Koblenz. Gekauft wurden zwei Paar Schwimmflossen, eine Schwimmbrille und eine schicke, schwer prollige Luftmatratze. Zu bemerken ist, dass es in der Koblenzer Innenstadt scheinbar kein einziges Sportgeschäft gibt. Aber zum Glück ist der dort ansässige Kaufhof gut sortiert und nachdem wir in Taucherflossen den 2. Stock unsicher gemacht hatten "Ente Ente Ente Ente Ente" konnten wir alle zufrieden wieder den Heimweg antreten. Zwischendurch sprangen wir noch in einen Penny-Markt, einen Edeka und einen Max Bahr Baumarkt um noch ein Paar kleiner Erledigungen zu machen. Als wir dann endlich wieder am Campingplatz waren wurden Flossen und Schwimmbrille auch direkt ausgiebig getestet. Jetzt sitzen wir hier nach einen nahhaften Abendessen und beschäftigen uns mit CT- und Maclifelesen sowie bloggen. Für morgen ist ein reiner Strand-Chill-Tag geplant und übermorgen geht's voraussichtlich nach Hause.

Seiten: 1 2 3 Vor
WP Theme & Icons by N.Design Studio
Einträge RSS Kommentare RSS Anmelden